Vor einigen Tagen war ich mit Töchterchen angeln, mit Grundrute und Matchrute ausgerüstet ging es zum Revier.
Nach dem Aufbau und Anfüttern legte ich die Grundrute aus, dann folgete die Matchrute mit Maden bestückt.
Was soll ich Euch sagen alle 10-14 Sekunden ging der Schwimmer unter und ein Drill folgte und zwar ein sehr kurzer den es waren immer nur Grundler dran!
Nach einiger Zeit aber ging die Pose nur zupfer weise unter und dann zog sie voll ab, meine Tochter drillte Ihren ersten größeren Fisch, wie Ihr auf den Foto ja sehen könnt.

 

Und auf der Grundrute, nix Null.
Am späteren Nachmittag konnten wir rechts von uns so ca. 40 Meter Karpfen springen sehen und meine Tochter meinte sie möchte es dort versuchen.
Ich natürlich gleich: Schatzy, wo Karpfen rollen und springen fressen sie nicht.
Aber wie Kinder so sind muste sie es selbst heraus finden.
Die Pose flog, landete und trip ca. 10 Meter ab dann auf einmal schwamm die Pose in die gegen Richtung.
Meine Prinzessin bemerkte es und schlug an, und ein drill bekann von über 5 Minuten.
Der kleine Spiegler konnte gelandet werden, und wurde dann nach einigen Fotos wieder entlassen.

Nun für diesen Tag war es gelaufen kein Fisch erbarmte sich mehr für uns, bzw. für mich!

--> Atomuhr
Kalender
RFF TOP 100
Diese HP ist eingetragen bei BlueFischkopp Top100